Veganer Schlüsselblumen Honig

DSCF7997.jpg

Das ausziehen einer Heilpflanze in Honig hat mich schon immer fasziniert. Ich finde das so eine schöne Möglichkeit um die Heilwirkung und die Energie einer Pflanze ganz sanft und natürlich zu konservieren und zugänglich zu machen.

Seit ich wieder ganz vegan esse, habe ich mich für eine alternative umgeschaut und bin auf den Dattelsirup gestossen. Der Dattelsirup ist eine gesunde Honig Alternative und hat einen genügend hohen Zuckergehalt, genau wie der Honig, der nötig ist um die Zellwände der Pflanzen aufzuschliessen und so die Wirkstoffe in den Honig abzugeben. Dattelsirup ist jetzt auch die einzige Alternative, die meiner Recherche nach in Frage kommt, den weder Apfeldicksaft, noch Agavendicksaft etc. haben einen ähnlichen Zuckergehalt wie Honig. Dazu kommt, dass Dattelsirup sehr viele Gesundheitliche Vorteile mit sich bringt. Er ist voll von Mineralstoffe wie Kalzium und Kalium und Vitamine (vor allem Vitamin C). Wirkt antibakteriell und verdauungsfördernd.

Wichtig bei einem “Honig” Auszug ist, dass man immer mit frischen Pflanzen arbeitet, denn die Zellen der Pflanzen müssen lebendig sein, damit dieser Übergang in den Honig funktioniert.

Die Schlüsselblume ist eine wundervolle Heilpflanze, die im Moment überall bei uns in der Schweiz wächst. In Deutschland ist sie allerdings geschützt, weshalb sie dort nicht gepflückt werden darf. Falls du in DE lebst, kannst du den Honig auch mit einer anderen Heilpflanze deiner Wahl machen, das Prozedere bleibt das gleiche.

Die Schlüsselblume ist ein wundervolles Hustenmittel. Du kannst den fertigen Honig super bei Husten oder fest sitzendem Schleim verwenden und bei Bedarf 1-2 TL davon einnehmen. Entweder pur oder natürlich auch auf ein Brot gestrichen oder in nicht zu heissen Tee geben. Auch wirkt die Schlüsselblume wundervoll beruhigend. Gerade am Abend ist es daher sinnvoll und schön etwas von dem Honig zu naschen um runter zu fahren und ruhig zu werden. Auch für Kinder, die etwas Mühe haben sich zu beruhigen ist das eine wundervolle Möglichkeit um wieder bei sich anzukommen. Auf energetischer Ebene ist die Schlüsselblume auch ein Türöffner zu höheren Sphären und kann ein wundervoller Verbinder sein zu anderen Welten und zu unserem eigenen tiefen Wesen.

Du kannst den Honig rein aus den Blüten und machen, oder auch Stängel und einige Blätter mit rein mischen. Die Blätter sind allerdings recht bitter, was man im Honig merken wird. Wenn dich das nicht stört, getraue dich ruhig die Blätter mit ein zu beziehen, denn sie enthalten auch sehr viele Wirkstoffe. Ich persönlich habe Blüten, Stengel und einige Blätter in meinen Honig gemischt.

Was du dazu brauchst:

  • 3-5 Hand voll Schlüsselblumen Blüten mit Stengel (und Blätter -optional) von sauberen Wiesen- spüle die Schlüsselblumen nicht ab!

  • 1 Glas Dattelsirup

  • 1 leeres Glas (gut gereinigt)

-Schneide die Schlüsselblumen und Blätter, wenn du nimmst, in ganz kleine Stücke.

-Fülle das leere Glas zu zwei Drittel damit und leere nun den Dattelsirup darüber und fülle das Glas mit ihm.

-Verschliesse das Glas und stelle es für 4-6 Wochen an einen dunklen, warmen Ort.

-Kippe das Glas ab und zu auf den Kopf, lasse es so für eine Weile und kippe es dann wieder zurück, dass alle Pflanzenteile vom Dattelsirup bedeckt werden.

-Seihe nach den 4-6 Wochen die Pflanzenteile durch ein grobes Sieb ab und fertig ist dein veganer Schlüsselblumen Honig!

 
DSCF8001.jpg