Veilchenöl für Akne Narben

DSCF8528.jpg

Seit über zwei Jahren hatte ich jetzt mit hormoneller Akne zu kämpfen. Ich habe soviel ausprobiert, doch nichts hat mir wirklich geholfen. Erst als ich meine Ernährung wieder auf 100% vegan umgestellt habe und im allgemeinen wieder mehr in meinen Flow und in meine Mitte gefunden habe, zeigen sich jetzt massive Besserungen. Die Pickel, die sich vorwiegend in meiner Kinn und Wangenknochen Region angesiedelt haben, sind fast verschwunden und zurück sind jetzt einfach noch die Narben geblieben.

Da das Veilchen nun immer noch überall blüht, habe ich mich dazu entschieden ein Akne Narben Öl aus ihm zu machen um die Narben nach und nach zu heilen. Da ich weiss, dass viele von euch unter Akne und Akne Narben leiden und ich aus Erfahrung weiss wie schlimm das für einem sein kann , möchte ich euch verschiedene Methoden zeigen, wie ihr das Öl für euch selber herstellen könnt. Für welche Methode ihr euch entscheidet, könnt ihr selber entscheiden- es sind alle gut!

Methode 1: (Am einfachsten)

  • Veilchenblüten und Veilchenblätter getrocknet

  • Oliven oder Mandelöl

  • Leeres Konfitürenglas

  • Teefilter

  • Fläschchen

- Fülle ein leeres Konfitürenglas, welches du zuvor gut gereinigt oder sogar ausgekocht hast zu zwei Drittel mit getrockneten Veilchenblüten und Blätter.

-Bedecke das Pflanzenmaterial mit Mandel oder Olivenöl und lasse das ganze an einen dunklen und warmen Ort für 3-5 Wochen ziehen. Schüttle das Glas immer wieder um sicher zu stellen, dass alle Pflanzenteile mit Öl bedeckt sind.

-Seihe das ganze durch einen Teefilter ab und bewahre es in einem Fläschchen, am besten aus Braunglas, auf.

Methode 2 (Die schnelle)

  • Veilchenblüten und Veilchenblätter frisch

  • Oliven oder Mandelöl

  • Leeres Konfitürenglas

  • Pfanne

  • Teefilter

  • Fläschchen

- Fülle ein leeres Konfitürenglas, welches du zuvor gut gereinigt hast zu zwei Drittel mit frischen und klein geschnittenen Veilchenblüten und Blätter.

-Bedecke das Pflanzenmaterial mit Mandel oder Olivenöl und stelle das ganze in eine Pfanne die du einige cm mit Wasser gefüllt hast.

-Stelle das ganze auf die Herdplatte und erwärme das Wasser ganz sanft. Lasse das Öl nun auf kleinster Stufe im Wasserbad erwärmen und halte die Temperatur für ca. 1-2 Stunden. Schau immer wieder mal ob sich das Öl nicht zu sehr erhitzt- es sollte nicht zu warm (nur etwas mehr als Handwarm) werden!

-Seihe das ganze nach diesen 1-2 Stunden durch einen Teefilter ab und bewahre es in einem Fläschchen, am besten aus Braunglas, auf.

Methode 3 (Die Ausgereifte, Luxus Methode)

  • Veilchenblüten und Veilchenblätter frisch

  • Wildrosenöl, Granatapfelkernöl

  • Vitamin E in der Schweiz zb. hier erhältlich! (Ein super Antioxidant, mega pflegend und verhindert zudem das Ranzig werden der Öle)

  • Leeres Konfitürenglas

  • Pfanne

  • Teefilter

  • Fläschchen

- Fülle ein leeres Konfitürenglas, welches du zuvor gut gereinigt hast zu zwei Drittel mit frischen und klein geschnittenen Veilchenblüten und Blätter.

-Bedecke das Pflanzenmaterial mit Wildrosenöl und stelle das ganze in eine Pfanne die du einige cm mit Wasser gefüllt hast.

-Stelle das ganze auf die Herdplatte und erwärme das Wasser ganz sanft. Lasse das Öl nun auf kleinster Stufe im Wasserbad erwärmen und halte die Temperatur für ca. 1-2 Stunden. Schau immer wieder mal ob sich das Öl nicht zu sehr erhitzt- es sollte nicht zu warm (nur etwas mehr als Handwarm) werden!

-Seihe das ganze nach diesen 1-2 Stunden durch einen Teefilter ab und fülle es in ein Fläschchen, am besten aus Braunglas.

-Fülle nun noch ein wenig Granatapfelkernöl dazu und 4% Vitamin E. Das sind 4ml Vitamin E auf 100ml.

Fertig ist dein Veilchenöl! -Du kannst Morgens und Abends die betroffenen Stellen damit liebevoll einreiben.