Holunderbeeren Sirup Rezept

DSC04660.jpg

Der Holunder ist ein so magischer Busch. Sagen und Mythen ranken sich um ihn und er hat in all jenen eine ganz starke Verbindung zur Unterwelt und zum Tod. Gerade im Herbst/Winter ist er ein so schöner Begleiter, ist doch diese Jahreszeit auch die Zeit, in der wir Innenschau halten in unsere eigenen Tiefen.

Jedes Jahr Ende September mache ich Sirup aus den Holunder Beeren. Für mich und meine Familie der Beste Begleiter durch den Winter. Bei den kleinsten Anzeichen einer Erkältung nehme ich eine Tasse davon und in den allermeisten Fällen bricht die Erkältung nicht aus. Ein wahres Wundermittel, natürlich, selber hergestellt und lecker. Am besten trinkst du den Holunderbeersirup für diesen Zweck mit heissem Wasser. Einfach wie einen normalen Sirup anrühren, einfach in einer Tasse und mit kochendem Wasser. Natürlich kannst du ihn auch kalt trinken, gerade auch wenn du so viel machst, dass du auch im nächsten Sommer noch was von dem leckeren Saft hast.

Du brauchst:

  • Holunderbeeren Dolden (Menge nach Belieben)

  • Zucker

  • Zitrone

  • Zimtstange

  • Ausgekochte alte Flaschen zum abfüllen

- Wasche die gesammelten Holunderbeer Dolden und schneide die dicken Stiele ab. Die dünnen kannst du an den Beeren lassen

- Gib die Beeren in eine Pfanne und fülle Wasser dazu. Ein bisschen weniger als Beeren in der Pfanne sind, die Beeren sind also knapp nicht bedeckt

- Koche das ganze auf, lasse es ein paar Minuten köcheln und lasse es dann noch weitere paar Minuten stehen

- Giesse das ganze über einer Schüssel oder weiteren Pfanne in ein Sieb und presse die Beeren mit einem Löffel aus

- Messe nun die Flüssigkeit ab und gebe pro Liter Saft 500-700g Zucker mit in die Pfanne. Pro Liter Saft den Saft einer halben Zitrone und wenn du magst etwas Zimtstange

- Koche die Flüssigkeit nun auf und lasse sie 10 Minuten einköcheln

- Entferne die Zimtstange und giesse den Sirup noch kochend heiss in die Flaschen

Wenn du sauber arbeitest, kannst du den Sirup ein Jahr aufbewahren!